Kommerzieller Inhalt | Nur für Neukunden | 18+ | Es gelten AGB | Spiele mit Verantwortung

Was ist ein Sportwetten Bonus?

Was ist ein Sportwetten Bonus? Welcher Buchmacher hat den besten Bonus? Wir haben uns die wichtigsten Fragen zum Thema Bonus vorgenommen und zeigen dir alles, was du beachten musst. Wir geben dir hier auch einen der besten Bonus Codes von unseren Partnern um loszulegen.

Code aktivieren!

Was ist denn ein Sportwetten Bonus?

Ein Sportwetten Bonus ist ein Willkommensangebot von Online Buchmachern. In der Regel wird auf deine erste Einzahlung ein gewisser Prozentsatz an Bonus gewährt und (meist) sofort hinzugefügt. Oft wird deine Einzahlung verdoppelt, manchmal kommen auch sogenannte Gratiswetten zum Einsatz. Bonusangebote sind immer an Teilnahme- und Umsatzbedingungen gekoppelt und gehören dir daher nicht sofort. Stattdessen wird dir das Geld zum Wetten geliehen.

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Was ist ein Wettbonus ohne Einzahlung?

Beim Wettbonus ohne Einzahlung wird die Anmeldung durch gratis Wettguthaben belohnt, welches deinem Konto zum Wetten hinzugefügt wird. Dadurch kannst du den Anbieter testen, ohne dein eigenes Kapital einsetzen zu müssen. Ein solcher Gratisbonus ist ausgesprochen selten und wird derzeit nur von zwei Buchmachern in Deutschland angeboten: Mobilbet und ComeOn, beide aus Skandinavien.

wie-funktioniert-ein-wettbonus

ComeOn Sportwetten bietet 7 € gratis mittels eines Bonuscodes

Wie funktioniert ein Sportwetten Bonus?

Zunächst ist eine Einzahlung nötig, nach deren Höhe sich der Bonusbetrag richtet, den du erhältst. Die großen Buchmacher wie Tipico verdoppeln deine Ersteinzahlung bis zu einem Maximalbetrag (Es gelten AGB). Nachdem du eingezahlt hast, wird der Bonus deinem Konto gutgeschrieben und kann zum Wetten verwendet werden. Hast du ihn mehrere Male eingesetzt, kannst du ihn auch auszahlen lassen.

Als Beispiel nehmen wir die Mindesteinzahlung von 10€ bei Tipico. Nachdem du sie getätigt hast, werden weitere 10€ als Bonus addiert und du startest mit einem Kontostand von 20€. Nachdem du Einzahlung und Bonus drei Mal in Wetten verwendet hast, kannst du den Bonus auszahlen lassen. Es zählen aber nur Wetten mit einer Mindestquote von 2.00. Die Faustformel in diesem Fall lautet 3 x (10€ Einzahlung + 10€ Bonus) = 60€. Nach Wetten im Gesamtwert von 60€ ist der Bonus demzufolge entsperrt.

Wo bekomme ich einen Sportwetten Bonus?

Einen Sportwetten Bonus gibt es bei fast allen in Deutschland operierenden Buchmachern. Durch die hohe Konkurrenz untereinander ist der Bonus eine der wenigen Möglichkeiten, interessant auf potentielle Kunden zu wirken. Daher versuchen sich die Anbieter zu übertrumpfen, was die Höhe des Bonus angeht. Uns ist derzeit kein Buchmacher bekannt, der keinen Bonus hat – lediglich asiatische Wettanbieter verzichten gern darauf.

Wer bietet den besten Bonus für Wetten?

Der beste Wettbonus hat einen möglichst hohen Bonusbetrag bei möglichst niedrigen Umsatzbedingungen. Eine niedrige Mindestquote hilft beim Freispielen ebenso wie möglichst wenige Durchläufe. Aus diesem Grund ist der Bonus von Tipico empfehlenswert. Hier musst du Bonus und Einzahlung nur drei Mal einsetzen. 

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Wie findet man den besten Wettbonus?

Besuche die verschiedenen Anbieter und vergleiche ihre Bonusofferten. Lege besonderen Wert auf die (meist sehr versteckten) Bonusbedingungen. Hier ist eine niedrige Mindestquote ebenso wichtig wie die Anzahl der durchzuspielenden Wetten. Als Faustregel gilt: Wenn du Einzahlung und Bonus drei Mal durchspielen musst, ist das Bonusangebot in Ordnung. Die Mindestquote sollte möglichst unter 2.00 liegen.

Was ist ein Wettbonus Code?

Ein Wettbonus Code wird von einigen Buchmachern eingesetzt, um den Bonus zu aktivieren, oft bei Sonderaktionen (z.B. WM oder EM). Du gibst sie meist bei der Anmeldung an und erhältst dann den jeweiligen Bonus. Bei manchen Anbietern funktionieren sie dagegen ähnlich wie Gutscheine großer Online-Händler wie Zalando. Das heißt, wenn du sie einsetzt, bekommst du einen gewissen Betrag geschenkt (Teilnahmebedingungen beachten).

comeon_gutschein_code

Ein Beispiel für einen Code bei der Anmeldung

Ein Beispiel für einen Wett-Bonus-Code, der Gratisgeld aktiviert, ist der Code MAXIMUMBONUS bei ComeOn. Gibst du ihn bei der Anmeldung ein, bekommst du sieben Euro Bonusguthaben ganz ohne Einzahlung. Solche Angebote sind allerdings (leider) extrem selten geworden.

Sollte ich einen Bonus Code verwenden, um den Wettbonus zu erhalten?

Das hängt davon ab, wie exklusiv der Bonus ist. Wenn das Willkommensangebot nur mit diesem Code erhältlich ist, solltest du ihn unbedingt verwenden, weil du ansonsten unter Umständen leer ausgehst. Im Zweifel empfehlen wir, den Code eher zu verwenden als wegzulassen, um nachträgliche Probleme zu vermeiden. Achte aber auf die genauen Details, die zur Beschreibung des Codes gehören.

Wo finde ich Wettbonus Codes?

Einfache Antwort: Im Internet. Mit einer exakten Google-Suche findest du oft bereits das, wonach du gesucht hast. Eine Suche sollte allerdings immer den Namen des Buchmachers enthalten. Unter Umständen ist auch eine Jahresangabe sinnvoll, um Aktualität zu gewährleisten. Worte wie “Gutschein” oder “Angebot” haben sich ebenfalls bewährt, weil sie der Suchmaschine zeigen, was dir wichtig ist.

Erhält man den Wettbonus auch ohne einen Bonus Code?

Das hängt stark vom Bonus ab. Wir haben schon Buchmacher gesehen, die einen Bonus-Code zwingend voraussetzen, um den Bonus zu aktivieren. Das sind meist diejenigen, die Gratiswetten im Programm haben. Hier ist der Code nötig, um dem Buchmacher zu zeigen, dass man nach seiner ersten (verlorenen) Wette gern mit dem Einsatz dieser Wette noch einmal wetten möchte.

Der Grund ist offensichtlich: Der Buchmacher spekuliert darauf, dass neue Kunden das Angebot schlicht übersehen und nicht wahrnehmen. Nachträgliches Anfordern des Bonus über den Kundendienst ist oft langwierig und führt nicht immer zum Erfolg. Es ist also Obacht geboten.

Kann man Wettbonusse bei verschiedenen Buchmachern haben?

Absolut. Du kannst dich bei allen Buchmachern anmelden, die legal in deinem Land operieren. Solange dies gewährleistet ist, kannst du bei jedem einzelnen Buchmacher natürlich auch das Bonusangebot wahrnehmen. Vor einigen Jahren war das fast eine Art Sport: Sogenannte Bonus-Jäger zogen von Anbieter zu Anbieter, um möglichst ohne Einzahlung nur mit Hilfe des Bonusses zu wetten.

Dieser Praxis wurden aber vermehrt Riegel vorgeschoben – etwa durch Bonusbedingungen, die es unmöglich machen, sich den Bonus sofort auszuzahlen.

Können Sie mit dem gleichen Buchmacher zu einem Zeitpunkt mehr als ein Wettbonus haben?

Nein. Wenn Buchmacher mehrere verschiedene Willkommensbonusse im Angebot haben, muss man sich für eines entscheiden. Eine Ausnahme bilden mehrstufige Bonusmodelle, bei denen es Aufschläge auf mehrere Einzahlungen gibt. Das ist bei Buchmachern aber eher selten der Fall und trifft eher auf Casinos zu. Es gilt: Wer als Neukunde einmal einen Willkommensbonus genutzt hat, bekommt später keinen neuen.

Was sind die Vorteile von Bonus Wetten?

Mit einem Wettbonus steht dir mehr Guthaben zur Verfügung, als du ursprünglich eingezahlt hast. Das ermöglicht dir mehr Wetten mit einem höheren Einsatz. Ein Bonus kann also hilfreich sein, um deinen Start anzukurbeln. Zudem kannst du Strategien testen, die du sonst vielleicht gemieden hättest.

 

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Was sind die Nachteile von Bonus Wetten?

Es gibt eine Vielzahl von Nachteilen. Durch die verbundenen Bonusbedingungen wirst du gezwungen, innerhalb eines festgelegten Zeitraums deine Einzahlung und den Bonus mehrmals durchzuspielen. Diese Wetten müssen eine bestimmte Mindestquote haben, was dich zu möglichst riskanten Wetten verleiten soll. 

Wie hole ich das meiste aus meinem Bonus heraus?

Versuche nicht zwanghaft, bei jeder Wette möglichst hohe Quoten anzuspielen, sonst verlierst du den Bonus schnell. Wähle mit Bedacht Wetten aus, von denen du überzeugt bist. Wettexperten raten generell dazu, den Bonus komplett zu ignorieren und einfach so zu wetten, als hättest du keinen Bonus erhalten. Ihr Argument: Wer gut wettet, spielt den Bonus früher oder später automatisch frei.

Warum habe ich keinen Wettbonus bekommen?

Das kann verschiedene Gründe haben. Am wahrscheinlichsten ist, dass du den Bonus erst aktivieren musst. Wir empfehlen, dass du in deinem neuen Nutzerkonto nach den Einzahlungsmethoden suchst, wo sich gern ein “Bonus aktivieren”-Button versteckt. Es kann allerdings auch sein, dass dein Buchmacher von dir verlangt, dass du die Einzahlung zunächst durchspielen musst, bevor du den Bonus bekommst.

Gibt es Regeln und Bedingungen beim Wettbonus?

Ja. Alle Buchmacher haben sogenannte Bonusbedingungen, die du erfüllen musst. Der Bonus ist also kein Geschenk, sondern eher eine Leihe. Er wird deinem Konto zunächst gutgeschrieben, kann zum Wetten verwendet werden, aber muss immer freigespielt werden, bevor du ihn auszahlen lassen kannst. Freispielen heißt: Der Bonus muss mehrmals in Wetten mit einer Mindestquote eingesetzt werden.

Außerdem wird dir für dieses Freispielen nur ein bestimmter Zeitraum zur Verfügung gestellt – meist sind es 30 Tage nach der Einzahlung. Einige Buchmacher haben neben der Mindestquote und dem begrenzten Bonuszeitraum auch noch einige Wettarten für das Bonus-Freispielen gesperrt. Das heißt, dass bestimmte Märkte nicht zum Durchspielen beitragen.

Warum kann ich meinen Wettbonus nicht sofort auszahlen?

Weil der Buchmacher so eine mögliche Auszahlung erschweren will. Ohne diese Bedingungen würde er dir den Bonus direkt schenken, mit den Bedingungen will er dir stattdessen Steine in den Weg legen. Für den Buchmacher ist folgendes Szenario ideal: Er gewinnt dich durch den attraktiven Bonus als neuen Kunden, du zahlst ein und verlierst dann die Einzahlung beim Freispielen des Bonus.

Warum muss man den Bonus umsetzen?

Zu Beginn des Online-Wettens um die Jahrtausendwende war es gängig, dass Nutzer neue Konten bei Buchmachern anlegten, um den Bonus zu kassieren und dann gewinnbringend einzusetzen. Schnell tauchte der Begriff der “Bonus-Hunter” auf, die versuchten, möglichst ohne eigenes Kapital und nur mit dem Bonus zu gewinnen. Durch strengere Umsatzbedingungen versuchten die Buchmacher, diese Taktik zu erschweren

Aus diesem Grund haben sich die Bonusbedingungen bei Buchmachern etabliert. Nun ist es bedeutend schwerer, den Bonus profitabel einzusetzen. Zudem ist es fast unmöglich geworden, kostenloses Wettguthaben zu ergattern, also gänzlich ohne Einzahlung zu wetten. Im Gegenteil – selbst die Bonusse auf die erste Einzahlung sind mittlerweile mit Kleingedrucktem versehen und immer schwerer frei zu spielen.

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Welche Einsatzanforderungen gelten beim Bonus?

Es gelten für jeden Buchmacher unterschiedliche Einsatzanforderungen, doch die Struktur ist oft gleich. Sowohl der Betrag der Einzahlung als auch der erhaltene Bonus müssen mehrmals eingesetzt werden. Bei Tipico musst du beide Beträge drei Mal durchspielen (Mindestquote 2.00), bei mybet sogar neun Mal. Das heißt aber nicht, dass du immer den vollen Betrag setzen musst.

Wenn du 20€ einzahlst, kannst du die Bedingungen genauso gut auch in 5€-Schritten erfüllen, solange die Mindestquote erreicht wird. Ein Blick in die Teilnahmebedingungen des Buchmachers hilft dir, herauszufinden, welche Regeln bei deinem Anbieter zur Anwendung kommen.

Wo finde ich die Umsatzanforderungen für den Bonus?

Die Umsatzanforderungen sind immer verfügbar. Unsere Empfehlung: Im unteren Bereich der Website findest du häufig Links zu “Promotions” oder “Aktionen”. Klickst du sie an, gelangst du zu den Bonusbeschreibungen. Doch selbst hier wird häufig noch nichts von den Bonusbedingungen verraten. Meist musst du nochmals auf “Teilnahmebedingungen” oder “Terms & Conditions” klicken.

Es macht aber durchaus Sinn, dass die Anbieter das Kleingedruckte so subtil verstecken. Kunden sollen nicht durch irgendwelche Paragraphen von der Anmeldung abgehalten und verschreckt werden. Wir empfehlen dir dringend, immer die Bedingungen zu suchen. Buchmacher sind verpflichtet, sie anzubieten und kenntlich zu machen.

Welcher Buchmacher hat die besten Bonusbedingungen?

Am besten gefallen uns im Moment die Angebote von bwin und Ladbrokes, die beide mit Gratiswetten arbeiten. Das heißt für dich zwar, dass du um eine Einzahlung nicht herum kommst, aber dafür im Falle des Verlusts der ersten Sportwette noch einmal mit dem gleichen Betrag wetten kannst (Es gelten AGB). 

Kann ich meinen Wettbonus kündigen oder zurückgeben?

Nein. Wenn du den Bonus einmal aktiviert und erhalten hast, musst du das Geld benutzen. Zudem ist der erhaltene Betrag dann automatisch solange zur Auszahlung gesperrt, bis du ihn freigespielt hast. Du solltest daher vorher gründlich überlegen, ob du den Bonus wirklich nutzen willst. Falls du verzichtest, kannst du dich definitiv stärker auf deine Wetten konzentrieren.

Auf der anderen Seite steht dir dann weniger Geld zur Verfügung. Letztlich liegt die Entscheidung bei dir. Die meisten Kunden nutzen den Bonus, viele legen ihrer Entscheidung für einen Buchmacher sogar die Höhe des Bonusses zugrunde und entscheiden sich für den Anbieter mit der vermeintlich höchsten Offerte. Du solltest aber nie vergessen, dass dir ein Sportwettenbonus immer nur geliehen wird und du zur Hälfte mit Geld des Buchmachers wettest.

Wo gibt es einen kostenlosen Wettbonus?

Einen wirklich kostenlosen Wettbonus haben auf dem deutschen Markt derzeit zwei Anbieter auf Lager: Die beiden skandinavischen Buchmacher ComeOn! und Mobilbet. Beide vergeben einen Gratisbonus auf die Anmeldung, den du ohne Einzahlung erhältst. Bei ComeOn! sind es sieben Euro, bei Mobilbet zehn. Das Angebot ist deshalb einmalig, weil du ohne Einzahlung wetten kannst. Allerdings sind die nicht ohne Bonusbedingungen.

mobilbet-sportwetten

10€ gratis gibt’s bei Mobilbet – derzeit mit Abstand der höchste Gratisbonus in Deutschland

Beide Bonusse kannst du mit oben genannten Bonuscodes aktivieren. Bei ComeOn! schaltet der Anmeldecode MAXIMUMBONUS die sieben Euro frei, bei Mobilbet gilt der Code MAXBETBONUS. Beide Angebote gelten explizit auch für das Casino, wo allerdings andere Bonusbedingungen zu erfüllen sind. Ein weiterer Vorteil bei beiden Anbietern ist die Tatsache, dass du nicht nur eine Art Prämie für die Anmeldung erhältst. Es gibt sogar noch einen Bonus auf die erste Einzahlung, wenn du beispielsweise den ersten Bonus verspielt hast.

Ist der Bonus wirklich kostenlos?

Ja. Du musst dich lediglich anmelden, deine persönlichen Daten angeben und unter Umständen noch deine Handynummer verifzieren. Dies geschieht mittels SMS. Danach wird der Bonus auf dein Konto übertragen und kann ohne Probleme verwendet werden. Du kannst den Anbieter testen, ohne einen einzigen Cent einzuzahlen.

Wie sehen die Bonusbedingungen beim Wettbonus ohne Einzahlung aus?

Die Bonusbedingungen sind bei beiden Buchmachern nahezu identisch: Du musst das Gratis-Guthaben sechs Mal in Sportwetten verwenden. Es zählen aber nur Kombiwetten, die eine Gesamtquote von mindestens 2.00 aufweisen. Das bedeutet, dass du nach (Kombi-)Wetten im Wert von 60€ den Bonus sowohl bei Mobilbet als auch bei ComeOn! behalten darfst. In unseren Augen sind diese Bedingungen recht happig.

Was ist eine Gratiswette?

Eine Gratiswette (auch Freebet genannt) ist eine Bonusform, bei der dir im Verlustfall der Wert deiner ersten Wette erneut zur Verfügung gestellt wird. Wenn du beispielsweise nach der Anmeldung im Wert von 10€ wettest und verlierst, kannst du mit der Gratiswette noch einmal mit 10€ wetten. Danach wird dieser Bonuseinsatz abgezogen – du behältst also im Erfolgsfall “nur” den Gewinn.

Der Vorteil dieser Bonusform liegt auf der Hand. Sollte deine erste Wette verlieren, darfst du erneut wetten und musst dich an keinerlei Bonusbedingungen halten. Die einzige wichtige Regelung besagt, dass dir den Einsatz deiner zweiten Wette danach wieder abgezogen wird und du den Gewinn behalten kannst. Er ist außerdem sofort auszahlbar (Teilnahmebedingungen beachten)

Welche Buchmacher bieten derzeit eine Gratiswette an?

Die beiden bekanntesten Buchmacher mit Gratiswetten sind derzeit Bwin (hier Joker-Wette genannt) und Ladbrokes (Aktionscode: MAXSPORT). Bei Bwin gibt es mindestens maximal 100€ erstattet, wenn die erste Wette verliert. Bei Ladbrokes sind es bis zu 50€. Beiden Buchmachern gemeinsam ist ihre lange Tradition, die Seriosität und die große Wettauswahl. Allerdings sind beide auch bekannt dafür, erfolgreiche Kunden zu limitieren (Teilnahmebedingungen beachten | 18+)

Ladbrokes ist ein echtes Urgestein auf dem Wettmarkt und höchst seriös

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Ist der Tipico Bonus empfehlenswert?

Ja. Am Tipico Bonus gefallen uns die klaren Bonusbedingungen. Du spielst Einzahlung und Bonus drei Mal durch, hältst dich dabei an die Mindestquote von 2.00 und der Bonus ist auszahlbar. Die Mindestquote könnte allerdings etwas niedriger sein. Leider folgt Tipico hier dem Trend unter den Buchmachern: Eine Mindestquote über 1.80 ist mittlerweile fast schon Standard. Schade.

Was ist ein Online-Wettanbieter?

Ein Online-Wettanbieter ist ein Buchmacher, der seine Wetten zu meist veränderlichen Quoten im Internet anbietet. Mit dem Beginn des Online-Zeitalters etablierten sich auch Wettanbieter im Netz, spätestens um das Jahr 2000 fokussierten viele große Firmen auf íhre Webpräsenz. Bekannteste Beispiele dafür sind bwin und Interwetten im deutschsprachigen Raum sowie Ladbrokes im England.

Wie verdienen Online Wettanbieter Geld?

Die von den Kunden getätigten Einsätze werden nie komplett an alle Gewinner ausgezahlt. Stattdessen bleibt immer ein Restbetrag (die sogenannte Marge) beim Buchmacher. Die Quoten werden von den Buchmachern so festgelegt, dass er möglichst sicher einen Gewinn einfährt. In diesem Zusammenhang hast du sicher schon das Sprichwort gehört: “Am Ende gewinnt immer der Buchmacher.”

Welcher Buchmacher ist der beste?

Grundsätzlich sollte man zwischen Buchmachern für Einsteiger und Profis unterscheiden. Einsteigerfreundlich sind vor allem die großen Privatanbieter wie zum Beispiel unsere Partner bwin, oder Tipico. Hier finden Kunden alles, was wichtig ist, müssen allerdings mit schwächeren Quoten und (bei dauerhaften Gewinnen) auch mit Limitierungen rechnen. Profianbieter wiederum verzichten auf jeglichen Luxus und bieten Höchstquoten (zu Lasten der Wettauswahl und der einfachen Bedienbarkeit).

Wenn du bereits über fortgeschrittenes Wettwissen verfügst, empfehlen wir dir in jedem Fall einen Profi-Wettanbieter wie Matchbook. Wenn du neu bist, spricht nichts dagegen, sich mit Hilfe eines einsteigerfreundlichen Buchmachers in die Materie einzuarbeiten.

Wer ist besser: Bwin oder Ladbrokes?

Beide Buchmacher sind sich sehr ähnlich, weshalb die Frage schwer zu beantworten ist. Besonders Anfänger dürften sich bei beiden Anbietern gut aufgehoben fühlen. Sie finden eine Wettauswahl, die sprichwörtlich alles abdeckt und sogar Live Streams beinhaltet. Zudem sind beide lange im Geschäft und ausgesprochen seriös. Für echte Profis, die ihr Hauptaugenmerk auf Höchstquoten legen, kommen beide dagegen eher nicht in Frage.

In den letzten Jahren schwächelte bwin übrigens ein wenig und befindet sich derzeit im Umbruch. Branchenkenner machen für die sinkenden Umsätze den veralteten Webauftritt (der vor einigen Jahren noch Maßstab für die Konkurrenz war) und eine Krise beim Online-Poker verantwortlich.

Wer ist besser: Bwin oder Tipico?

Tipico. Das liegt daran, dass du bei Tipico nach wie vor keine Wettsteuer zahlen musst, wenn dein Wohnsitz in Deutschland liegt. Das sorgt für deutlich bessere Quoten, die sich vor allem langfristig auch in deinem Profit widerspiegeln sollten. Zwar hat Bwin deutlich mehr Wetten zur Auswahl (und sogar Live-Streams!), Tipico ist dennoch der bessere Buchmacher für ernsthaft Interessierte.

Was ist wichtiger: Quoten oder Bonus?

Quoten. Möglichst hohe Quoten sind der wichtigste Faktor, weil sie sich jeden Tag auch auf deinem Konto widerspiegeln. Wer zu höheren Preisen wettet, hat der mit Glück mehr Chancen am Ende auch mehr zu gewinnen. Der Bonus ist hingegen nur eine Art Blendwerk. Er soll dich mit einem möglichst hohen Betrag zur Registrierung verleiten und ist zudem immer auch an (meist recht harte) Bedingungen gebunden.

Profi-Wetter machen den ganzen Tag nichts anderes, als nach hohen Quoten zu suchen. Wenn dein Buchmacher berühmt dafür ist, für die meisten Events auch die höchsten Quoten anzubieten, ist es für dich vor allem langfristig auch besser.

Warum wurde ich bei meinem Wettanbieter limitiert?

Wer zu erfolgreich wettet, kann limitiert werden. Das ist gängige Praxis bei praktisch allen privaten Buchmachern (bspw. bwin oder Tipico). Die Buchmacher wollen sich mit solchen Limitierungen des Höchsteinsatzes pro Wette gegen Kunden absichern, die durch ihre überdurschnittlich erfolgreichen Wetten für dauerhafte Verluste beim Wettanbieter sorgen. Meist wird ohne Ankündigung eine Limitierung vorgenommen, die praktisch nie zurückgenommen wird.

In der Praxis bedeutet eine Limitierung, dass du plötzlich nur noch einen sehr niedrigen Höchstbetrag auf einen Spielausgang setzen kannst (beispielsweise maximal 2 €). Neben der Limitierung des Höchsteinsatzes ist auch das Schließen des Nutzerkontos gängige Praxis. Es ist schwer zu sagen, welcher Buchmacher ab wann limitiert. Das ist von Anbieter zu Anbieter verschieden und läuft vollautomatisch ab. Zudem kommt es praktisch nicht vor, dass eine Limitierung beim Wettanbieter wieder zurückgenommen wird.

Wie umgehe ich Limitierungen beim Wetten?

Wettbörsen limitieren auch erfolgreiche Kunden nicht, weil sie ein anderes Geschäftsmodell verfolgen. Eine solche Wettbörse finanziert sich durch Komissionen. Du wettest gegen andere Kunden und nicht gegen den Buchmacher. Die derzeit größte in Deutschland aktive Wettbörse ist Matchbook. Außerdem gibt es einige private Buchmacher, die nicht limitieren. Bekanntestes Beispiel ist Pinnacle, die sich allerdings vom deutschen Markt zurückgezogen haben.

In Asien gibt es einige weitere Buchmacher, die nicht limitieren. Allerdings ist hier die Rechtslage für deutsche Kunden unklar. Außerdem bist du bei der Nutzung solcher Anbieter nicht durch EU-Lizenzen geschützt und musst auf die Seriosität vertrauen, was sich nicht immer auszahlt.

Welche Wettbörsen für Deutsche sind legal?

Die einzig relevante Wettbörse in Deutschland ist derzeit Matchbook. Dieser britische Anbieter hat sich nach dem Rückzug von betfair im Jahr 2012 als wichtigster Anbieter etabliert. Du findest hier oft die höchsten Quoten auf Sportevents, musst aber mit der Tatsache leben, dass die Website nur auf Englisch verfügbar ist. Außerdem ist die Benutzung der Wettbörse nicht unkompliziert.

Sind Sportwetten in Deutschland legal?

Sportwetten befinden sich in Deutschland in einer Art rechtlichen Grauzone. Online-Sportwetten bei privaten Buchmachern sind laut Glücksspielstaatsvertrag nicht erlaubt, allerdings auch nicht verboten. In der Praxis wirst du für das Abgeben von Wetten aber nicht bestraft. Du kannst dich bei den meisten Anbietern anmelden, Wetten abgeben und Wettgewinne auszahlen. Die meisten Buchmacher bemühen sich seit Jahren um eine offizielle Lizenz.

Da sich die Liberalisierung des Sportwettenmarktes in Deutschland allerdings seit Längerem hinzieht, hat sich an der unklaren Rechtslage bislang wenig geändert. Strafverfolgung oder ähnliches sind allerdings definitiv auszuschließen. Wenn du bei einem Buchmacher mit einer EU-Lizenz (meist Gibraltar oder Malta, seltener England) wettest, bist du auf der sicheren Seite.

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Welche Wettanbieter sind in Deutschland verboten?

Es gibt kaum Wettanbieter, die explizit verboten sind. Allerdings haben sich in den letzten Jahren sehr viele Anbieter freiwillig vom deutschen Markt zurückgezogen. Die bekanntesten Namen sind William Hill, Betfair und Paddy Power. Kunden aus Deutschland können sich hier nicht mehr anmelden. Eine Umgehung der IP-Sperre mittels Proxy-Server ist nicht empfehlenswert: Spätestens bei der Auszahlung kommt es zu Problemen.

Welche Wettanbieter sind seriös?

Grundsätzlich sind alle Wettanbieter seriös, die über eine gültige EU-Lizenz (Malta, Gibraltar oder England) für Sportwetten verfügen. Hier wird unter anderem die Sicherung der Kundengelder streng geregelt. Problematischer wird es dagegen bei asiatischen Buchmachern, bei denen oft unklar ist, wer für Kontrolle und Regulation zuständig ist. Auch Buchmacher aus der Karibik (z.B. Curaçao) sind mit Vorsicht zu genießen.

Was ist die Wettsteuer?

Die Wettsteuer ist eine 2012 in Deutschland eingeführte steuerliche Abgabe von 5% auf den Bruttogewinn deiner Wetten (seltener auf den Wetteinsatz). Sie wird vom Buchmacher erhoben, der sie an den deutschen Staat weiterleitet. Die Wettsteuer wurde im Zuge einer angestrebten Liberalisierung des Wettmarktes eingeführt und wird von den meisten, aber nicht von allen in Deutschland aktiven Buchmachern erhoben.

Eine ganze Reihe bekannter Buchmacher hat sich aufgrund der Wettsteuer zuletzt vom deutschen Markt zurückgezogen, weil wirtschaftliches Arbeiten laut eigenen Angaben nicht mehr möglich war. Obwohl die Steuer in den letzten Jahren von immer mehr Wettanbietern angekündigt und umgesetzt wurde, gibt es einige Unternehmen, die sie immer noch aus eigener Tasche zahlen. Das bekannteste Beispiel hierfür ist Marktführer Tipico.

Mein Buchmacher hat eine Lizenz in Malta. Ist das seriös?

Eine Sportwettenlizenz aus Malta ist sehr seriös und zählt zum absoluten Standard. Aufgrund steuerlicher Vorteile haben sich im Zuge des Online-Booms von Sportwetten zahlreiche Buchmacher auf Malta niedergelassen. Sie werden aber von der hiesigen Glücksspielbehörde reguliert, die strengste Regeln erlassen hat. Die Regularien für Online-Buchmacher sind auf Malta sehr rigide – ähnlich wie beispielsweise in England.

Mit einer Anmeldung bei einem Buchmacher aus Malta machst du also keinen Fehler. Auch Gibraltar zählt zu den Ländern deren Lizenz für Sicherheit und Seriosität steht – der EU-Mitgliedschaft sei Dank.

Was sind Wettquoten?

Die Wettquote gibt bei Sportwetten den Faktor an, mit dem dein Einsatz multipliziert wird. Die Quote legt damit den Gewinn fest, der dir im Erfolgsfall zusteht. Du wettest zu dieser Quote gegen den Buchmacher, der sich versucht, durch das Anbieten vieler verschiedener Wetten zu unterschiedlichen Quoten gegen Verluste abzusichern.

Welcher Buchmacher hat die besten Quoten?

Grundsätzlich bieten Wettbörsen die besten Quoten unter den Wettanbietern. Dazu gehört in Deutschland derzeit Matchbook, eine relativ junge englische Wettbörse. Auch einige Privatbuchmacher versuchen, mit überdurchschnittlichen Quoten zu punkten: MarathonBet oder Pinnacle Sports sind gute Beispiele. Pinnacle ist mittlerweile allerdings nicht mehr in Deutschland aktiv. Die bekannten Marken wie bwin oder Tipico sind mit ihren Quoten hingegen allenfalls Durchschnitt.

Was sind Live Wetten?

Die Live Wette ist eine Sonderform der Sportwette, bei der auch nach Spielbeginn Tipps auf verschiedene Ereignisse möglich sind. Sie hat in den letzten Jahren deutlich an Popularität hinzugewonnen und gehört heute zu einer der wichtigsten Einnahmequellen für Wettanbieter. Hauptgrund ist die bei Kunden populäre Meinung, durch das Verfolgen des Spiels hätten sie bessere Möglichkeiten, den Spielverlauf vorherzusagen.

Diese Illusion von Kontrolle wird vom Buchmacher noch dadurch verstärkt, dass er oft Live Streams zum Event anbietet. Live Wetten sind bekannt dafür, deutlich seltener Value (=Mehrwert) zu enthalten.

Wer hat das beste Angebot an Live Wetten?

Im Bereich der Live Wetten gibt es zwei Buchmacher unter unseren Partnern, die mit ihrer Auswahl deutlich vor der Konkurrenz liegen – Bwin. Beide bieten neben einer Vielzahl täglicher Live Spiele auch Live Streams an. Teilweise können sogar Spiele der NBA verfolgt werden. Auch die Zahl der möglichen Wettmärkte ist bei diesen beiden Buchmachern am höchsten. 50 verschiedene Live Wetten für einen Event sind keine Seltenheit.

Welcher Wettanbieter hat Live Streaming im Programm?

Die einzigen relevanten Live Streams auf dem deutschen Markt haben die beiden Marktführer bwin. Bwin überträgt beispielsweise 

Der Fokus beider Buchmacher liegt aber auf der Übertragung vergleichsweise kleiner Events und auch von Randsportarten wie Tischtennis oder Badminton.

Ist der Live Stream kostenlos?

Grundsätzlich ist ein Live Stream bei Wettanbietern kostenlos. Nichtsdestotrotz musst du gewisse Voraussetzungen erfüllen, um das Bild auch empfangen zu können. Es muss in aller Regel Geld auf dem Konto sein. Oft wird auch verlangt, dass in den letzten 24 Stunden mindestens eine Wette abgegeben wurde. Damit wollen die Buchmacher vermeiden, dass Kunden sich nur anmelden, um den Live Stream kostenlos zu empfangen.

Hier den Ladbrokes Bonus testen!

Diese Seite in verschiedenen Sprachen: